fbpx
Muriel Baumeister
Das Farbenmonster

Das Farbenmonster

Mit dem Farbenmonster lernen Kinder ihre Gefühle kennen, sie auszudrücken und dadurch auch sie zu kontrollieren. Dies erklärt den großen internationalen Erfolg dieses Buchs der Kunsttherapeutin Anna Llenas. Das Farbenmonster kann fröhlich sein wie goldgelber Sonnenschein oder traurig und zurückgezogen wie ein stiller blauer See oder rot vor Wut. Und das ist auch gut so. Nur alles auf einmal, wütend und fröhlich und traurig, das ist überhaupt nicht gut. Deshalb lernt das Farbenmonster, seine Gefühle nach Farben zu ordnen. Anna Llenas hat ein Kinderbuch geschaffen, das Kindern dabei hilft, Gefühle bewusst wahrzunehmen, und diese erlebbar veranschaulicht. Farben und Gefühle zum Anschauen und Begreifen.

Der kleine Mann aus dem Eis

Der kleine Mann aus dem Eis

Stellen wir uns vor, Ötzi taut in unserer Zeit auf und bemerkt erstaunt, dass sich alles um ihn herum verändert hat: Es gibt kleine Sonnen auf Pfählen, Wege aus glattgeschliffenen Felsen, sprechende Kiesel und Häuschen auf Rädern! Eine freundliche Familie nimmt ihn auf, und Ötzi teilt ihren Alltag, geht in die Schule, in den Kindergarten und ins Büro. Dabei erkennt er, dass es neben allem Wundersamen sehr viele Gemeinsamkeiten gibt. Eine Bildergeschichte, die Kindern Wissen über die Welt von vor 5000 Jahren vermittelt und einen neuen Blick auf die Gegenwart schenkt.

Komm, wir finden einen Schatz

Komm, wir finden einen Schatz

Der kleine Bär und der kleine Tiger träumen vom „größten Glück der Erde“ – vom Reichtum. Und wo liegt der? In der Erde natürlich! Also graben sie, überall suchen sie den Schatz. Dabei treffen sie viele Leute, die auch das Glück suchen. Und schließlich werden sie tatsächlich reich – verlieren aber gleich wieder alles und kehren heim in ihr gemütliches Haus am Fluss. Da gibt es dann Blumenkohl mit Kartoffeln und Salz.