Märchen und Reime
  • Suchen

  • Filter löschen

Der gestiefelte Kater

Der gestiefelte Kater

Als sein Vater stirbt, bleibt Hans, dem jüngsten Müllersohn, nichts als sein Kater. Während er noch traurig überlegt, ob er sich daraus ein Paar Handschuhe oder einen Katerbraten machen soll, fängt das Tier plötzlich an zu reden. Um seinem Herrn zu helfen, sagt er, brauche er ein Paar Stiefel. Eine unsinnige Idee, findet Hans, aber weil ihm nichts Besseres einfällt, opfert er seine letzten Goldstücke.

mehr lesen
Reim dich durch den Januar und den Rest vom ganzen Jahr

Reim dich durch den Januar und den Rest vom ganzen Jahr

Im Januar schlafen die Bären in ihrer Höhle unter einer Schneedecke, im Mai sieht man die Käfer flitzen, verliebt bis in die Zehenspitzen, und der August ist so heiß und sonnig, dass der Kater faul unter einem Baum sitzt und von Himbeereis träumt …

mehr lesen
Im Garten der Pusteblumen

Im Garten der Pusteblumen

Im Tal der Windmühlen haben die Bewohner das Wünschen verlernt, denn sie besitzen Maschinen, die ihnen auf Knopfdruck perfekte Momente vorgaukeln. Nur Anna, die Schneiderin, hat sich das Träumen bewahrt. Und so glaubt sie ganz fest daran, dass Sie einem Riesen seinen Herzenswunsch erfüllen kann: Er möchte fliegen! Doch wie verhilft man einem Riesen dazu, schwerelos zu schweben wie eine Feder?

mehr lesen
Der kleine Prinz

Der kleine Prinz

Das moderne Märchen „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry: Seine Geschichte fesselt seit Jahrzehnten Menschen aller Altersgruppen und hat sich millionenfach verkauft.

mehr lesen
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Teil 2

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Teil 2

‚Es war einmal vor langer Zeit, da lebte ein Mädchen, das von allen nur Aschenbrödel genannt wurde, denn es mußte in Asche und Ruß alle Arbeit im Haus verrichten.‘ Eine Liebesgeschichte in malerischer winterlicher Landschaft. Aschenbrödel und der Prinz sind längst ineinander verliebt, als der König noch eifrig auf Brautschau für seinen Sohn geht und die böse Stiefmutter meint, Aschenbrödel demütigen zu können. Dass die beiden zusammenfinden, liegt gewiss an den drei Zaubernüssen, den hilfreichen Täubchen und dem treuen Pferd Nikolaus, vor allem aber an Aschenbrödel, die sich ihr Glück erkämpft. Also ist es wohl ein Märchen und doch eine wahre Geschichte.

mehr lesen
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Teil 1

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Teil 1

‚Es war einmal vor langer Zeit, da lebte ein Mädchen, das von allen nur Aschenbrödel genannt wurde, denn es mußte in Asche und Ruß alle Arbeit im Haus verrichten.‘ Eine Liebesgeschichte in malerischer winterlicher Landschaft. Aschenbrödel und der Prinz sind längst ineinander verliebt, als der König noch eifrig auf Brautschau für seinen Sohn geht und die böse Stiefmutter meint, Aschenbrödel demütigen zu können. Dass die beiden zusammenfinden, liegt gewiss an den drei Zaubernüssen, den hilfreichen Täubchen und dem treuen Pferd Nikolaus, vor allem aber an Aschenbrödel, die sich ihr Glück erkämpft. Also ist es wohl ein Märchen und doch eine wahre Geschichte.

mehr lesen
Ilse Bilse

Ilse Bilse

Die liebevoll illustrierte Sammlung von 144 alten Kinderversen, Fingerspielen, Kniereiter- und Handklappspielen, die schon längst zum Klassiker geworden ist.

mehr lesen
Die Prinzessin auf der Erbse

Die Prinzessin auf der Erbse

Ob eine Prinzessin wirklich eine wahre Prinzessin ist, steht ihr nicht auf die Stirn geschrieben. Hans Christian Andersen lieferte im Jahr 1837 mit ‚Die Prinzessin auf der Erbse‘ das ultimative Rezept für alle heiratswilligen Prinzen.

mehr lesen
10 Kleine Schafe

10 Kleine Schafe

PATSCH!, hüpft 1 gelbes Schaf in die matschige Pfütze. Kommt das rote dazu, machen 2 Schafe ein Picknick. Und zusammen mit dem grünen singen 3 Schafe die schönsten Lieder. Und was stellen 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 Schafe an?

mehr lesen
Der Mondscheindrache Teil 3

Der Mondscheindrache Teil 3

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, dass die Figuren aus Büchern lebendig werden? Genau das passiert Philipp in einer zauberhaften Mondnacht. Ein kleiner Drache springt aus seinem Buch, verfolgt von einem grimmig dreinblickenden Ritter. Zum Staunen bleibt Philipp jedoch keine Zeit, denn gerade als er dem armen Drachen zu Hilfe kommen will, schrumpft er selbst. Wie aber kämpft man gegen einen gemeinen Ritter, wenn man nur noch daumengroß ist?

mehr lesen
Langsam, lustig, laut und leise

Langsam, lustig, laut und leise

Alle Entchen sieht man wandern, immer eines nach dem andern,
so hübsch in Reih und Glied.
Sie wackeln stolz mit ihren Schwänzchen
und singen dann zum Ententänzchen
quak-quak ein kleines Lied!

Nur das freche Entchen Pit,
macht derweil woanders mit.

mehr lesen
Der Mondscheindrache Teil 2

Der Mondscheindrache Teil 2

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, dass die Figuren aus Büchern lebendig werden? Genau das passiert Philipp in einer zauberhaften Mondnacht. Ein kleiner Drache springt aus seinem Buch, verfolgt von einem grimmig dreinblickenden Ritter. Zum Staunen bleibt Philipp jedoch keine Zeit, denn gerade als er dem armen Drachen zu Hilfe kommen will, schrumpft er selbst. Wie aber kämpft man gegen einen gemeinen Ritter, wenn man nur noch daumengroß ist?

mehr lesen

Jede Woche neue Vorleser 🙂