3 – 4 Jahre
  • Suchen

  • Filter löschen

Emma staunt

Emma staunt

Emma, die kleine Schnecke zuckelt durch Wald, Wiesen und Felder. Sie trifft superstarke Ameisen, zaubernde Raupen und viele andere Tiere. Jedes hat besondere Stärken. Emma staunt und entdeckt – auch sie ist einzigartig.

mehr lesen
Das kleine Nein-Schwein

Das kleine Nein-Schwein

NEIN! Ferkel mag nicht aufstehen! Im Bett ist es kuschelig und warm. So fängt alles an. Denn Ferkel soll aufstehen. Sagt jedenfalls Mama. Und sich anziehen. Und seinen Frühstücksbrei essen. Und die Zähne putzen. Aber Ferkel mag nicht, ganz und gar nicht. Nein! Nein! Nein! Da kann Mama sagen, was sie will, und schimpfen, so viel sie will. Aber Mama sagt gar nichts mehr, sondern packt Ferkel einfach so aufs Rad. Ohne Jacke und Gummistiefel. Viel zu spät kommen sie beim Kindergarten an. Und dann ist Mama weg, ganz schnell. Ferkel knurrt der Magen, und kalt ist ihm auch. Ein ganz doofer Nein-Tag ist das! Ob Mama bald kommt? Ja, da ist sie und schließt Ferkel endlich in ihre Arme!

mehr lesen
Vladimir die Fledermaus

Vladimir die Fledermaus

Bei uns im Haus, da lebt ne Maus, die sieht irgendwie ganz anders aus. Die hat zwei spitze Zähne und Flügel unterm Arm. Damit kann sie fliegen und die halten sie auch warm. Sie ist ein Fledermausvampir…!

mehr lesen
Hände unter Wasser

Hände unter Wasser

… und im Handumdrehen sind die Flossen richtig blank, erst Aussen, dann Innen und dann jeden Finger einzeln, Handgelenke, Fingerspitzen, Seif sie ein die Keimzellen. Sauber, sauber, gut gemacht…

mehr lesen
Wie der kleine Fuchs die Liebe entdeckt

Wie der kleine Fuchs die Liebe entdeckt

Liebe muss schön sein, seufzt der kleine Fuchs erwartungsvoll. Sie macht dumm, lacht der freche Dachs. Sie kann wehtun, meint Frau Dachs. Der kleine Fuchs ist verwirrt. Ist Liebe womöglich gar nicht so toll? Doch dann, als er eigentlich gar nicht mehr damit rechnet, entdeckt er sie selbst.

mehr lesen
Das kleine Wutmonster

Das kleine Wutmonster

Egal, ob Marvins Schwester Lara seine Schokoladekekse stibitzt oder sein rotes T-Shirt ausgerechnet dann in der Wäsche ist, wenn er es anziehen möchte – immer ist das kleine Wutmonster rechtzeitig zur Stelle! Marvin mag das gar nicht, dann ärgert er sich nämlich und wird so richtig wütend! Aber wie soll er das Wutmonster nur wieder loswerden?

mehr lesen
Mein Opa, der Mond und ich

Mein Opa, der Mond und ich

Großvater ist ein unerschrockener Abenteurer, ein grandioser Erfinder und ein großer Geschichtenerzähler. Für seinen Enkel baut er ein Katapult damit beide zum Mond reisen können. Dabei trägt Opa wie immer seinen kleinen roten Hut. – Später, irgendwann einmal, in ganz ferner Zeit oder vielleicht schon morgen, wird er den Hut seinem Enkel vererben, damit dieser die Geschichte fortführen kann.

mehr lesen
Liebe im Bauch

Liebe im Bauch

Mein Bauch ist voller Liebe, weil ich so glücklich bin, denkt sich das Mäusekind morgens nach dem Aufstehen. Doch plötzlich ist alles anders. Das Bauwerk der besten Freundin wird umgeschubst, der Freund, mit dem gerade noch friedlich gespielt wurde, wird plötzlich unfreiwillig gejagt. Das Mäusekind hat Wut im Bauch und weiß nicht so recht wieso und weshalb. Doch keine Sorge – durch die liebevolle Begleitung aus der schwierigen Phase findet sich im Bauch des kleinen Mäusekindes schon bald wieder Liebe statt Wut.

mehr lesen
Willi der Wal und seine Suche nach dem Glück

Willi der Wal und seine Suche nach dem Glück

Im großen Ozean, inmitten wunderschöner Natur, lebt der kleine gelbe Wal Willi mit seiner Familie. Willi ist ein freundlicher Wal und strahlt stets wie die Sonne nur eben im Meer. Willi hörte seine Eltern schon oft über das Glück sprechen. Seitdem denkt er darüber nach, was genau das Glück sein könnte… und so beginnt Willis Suche nach dem Glück!

mehr lesen
Und außerdem sind Borsten schön

Und außerdem sind Borsten schön

Wir wären doch alle gern ein bisschen schöner! Blonder, muskulöser, um die Hüften eine Spur schlanker. Kein Grund zur Scham, mit diesen eitlen Träumen snd wir nicht allein! Nadia Budde holt die ganze schräge Verwandtschaft von Onkel Waldemar bs Opa Archibald jede Menge guter Freunde und illustre Nachbarn auf die Seiten dieses Bilderbuches und wir sehen gleich, wo es hapert: Unser Nachbar Thilo Schramm hat zu viele Kilogramm . Der kleine Bruder Olli träumt von einem ordentlichen Bizeps, Waldemar von glattem Haar, die kleinen Jungs im Nachbarhaus wären gern wie Supermann und sind wenn wir ehrlich sind davon so weit entfernt wie ihre vierschrötigen Schwestern in Rosa von wahren Elfen.Und weil sie alle ganz hinreißend (und so lustig!) sind, wie sie da stehen, hadernd mit dem, was fehlt oder zuviel ist, spricht uns am Ende einer aus der Seele, den der ganze Firlefanz um die Schönheit nicht juckt. Es ist Onkel Parzival, dem ist sein Äußeres egal. Und der findet: Eins ist wichtig, wie du bist, so bist du richtig! Und wenigstens kurzzeitig sind Onkel Waldemar, Thilo Schramm und unsere properen Elfen doch ziemlich erleichtert!

mehr lesen
Der kleine Hase Hoppla

Der kleine Hase Hoppla

Der kleine Hase Hoppla ist anders als die anderen Hasenkinder: Er turnt lieber herum, während die anderen Häschen aufmerksam ihrer Mama lauschen, und hüpft lieber im Zickzackkurs über die Wiese, wenn die anderen ordentlich hintereinander herhoppeln. Aber eines Tages zahlt sich Hopplas Anderssein aus – und da erkennt auch seine Familie, dass es gut ist, manchmal aus der Reihe zu springen.

mehr lesen
Reim dich durch den Januar und den Rest vom ganzen Jahr

Reim dich durch den Januar und den Rest vom ganzen Jahr

Im Januar schlafen die Bären in ihrer Höhle unter einer Schneedecke, im Mai sieht man die Käfer flitzen, verliebt bis in die Zehenspitzen, und der August ist so heiß und sonnig, dass der Kater faul unter einem Baum sitzt und von Himbeereis träumt …

mehr lesen

Jede Woche neue Vorleser 🙂