fbpx
4 – 7 Jahre
Ida und der Wal

Ida und der Wal

»Was wohl hinter der Sonne, dem Mond und den Sternen ist?« Diese und viele weitere wichtige Fragen beschäftigen Ida. Da taucht eines Nachts ein fliegender Wal auf, der sie auf eine abenteuerliche Reise mitnimmt. Gemeinsam fliegen sie durch Raum und Zeit. Dabei streifen sie Regionen wie das große Nichts oder das Land, in dem alles verkehrt herum ist. Der weise Wal lenkt, berät und wird für die kleine Ida zu einem echten Freund.

Lieselotte hat Langeweile

Lieselotte hat Langeweile

Lieselotte hatte sich schon so gefreut. Sie wollte zusammen mit der Bäuerin ihren selbstgebastelten Drachen steigen lassen und jetzt regnet es Bindfäden. So ein Regentag ist echt langweilig! Soll sie jetzt puzzeln oder ein Bilderbuch anschauen? Langweilig! Das macht doch alleine keinen Spaß. Die Schweine schlafen, die Hühner machen irgendwelchen Hühnerkram, den sie nicht versteht und die Küken spielen echt langweilige Kükenspiele. Was soll sie nur anfangen? Auf dem Dachboden kommt ihr plötzlich eine Idee. Ein alter Schlitten, ein Ventilator und ein Abtropfsieb. Mehr braucht sie doch nicht, um den Drachen im Hausflur steigen zu lassen! Oder wird das eine Höllenfahrt direkt vor die Füße der Bäuerin? Aber dann wird der Tag doch noch so richtig toll.

Hund und Hase

Hund und Hase

Hund und Hase sind wie Katz und Maus, jedenfalls im idyllischen Hummelhausen an der Hummel. Die Feindschaft zwischen den Familien Hund und Hase scheint auf ewig festzustehen – bis es dann doch anders kommt. Es ist eine moralische Geschichte, die Rotraut Susanne Berner erzählt: ein Plädoyer für Toleranz mit viel Wort- und Bildwitz.Keiner weiß so recht, wann und weshalb der Zwistzwischen den Familien Hund und Hase begonnen hat, aber fest steht: Hunde und Hasen wollen nichts miteinander zu tun haben. Die Hunde finden, dass die Hasen was hinter die Löffel bekommen sollten, und die Hasen finden, dass Hunde hundsgemein sind. Beim alljährlichen großen Wettrennen auf der Hasenheide sind Hugo Hund und Hannes Hase die Hauptgegner. Sie rennen kilometerweit Kopf an Kopf, bis sie nicht mehr weiterkönnen, weil ein furchtbares Gewitter niedergeht und rechts und links neben ihnen die Blitze einschlagen. Die Angst schweißt sie zusammen- und gemeinsam sind sie mutig, so mutig, dass sie sogar die kleine Tochter von Gabriel Schwein retten …

Lila und Zausel: Der schrecklichste aller schrecklichen Tage

Lila und Zausel: Der schrecklichste aller schrecklichen Tage

Lilas Vater will ihr Lieblingspony Zausel verkaufen, weil er so zottelig ist und kein Kind mehr auf ihm reiten möchte. Lila reißt deshalb mit Zausel aus, um ihn zu einem magischen Ponyhof zu bringen. Mit Hilfe von Katze Bella und Taube Grrru gelingt es ihr nach einer abenteuerlichen Suche, den geheimnisvollen Hof zu finden. Alle Pferde dort haben eine magische Gabe. Zunächst scheint Zausel gar nicht dorthin zu passen, aber als Lila in Gefahr ist, entdeckt auch er seine besondere Gabe. Eine bezaubernde Vorlesegeschichte für kleine Pony- und Abenteuerfans.

Tafiti: Trompetenunterricht

Tafiti: Trompetenunterricht

Im Erdmännchenbau herrscht helle Aufregung. Eine Elefantenherde hat nämlich nicht nur Omamas Gemüsebeet zertrampelt, sondern auch noch etwas verloren. Etwas Riesengroßes: ein Elefantenbaby! Für Tafiti und Pinsel ist klar, dass das Baby so schnell wie möglich zu seiner Herde muss. Aber das stellt die beiden Freunde vor eine wahrhaft schwere Aufgabe …

Tafiti: Gute Aussichten

Tafiti: Gute Aussichten

Im Erdmännchenbau herrscht helle Aufregung. Eine Elefantenherde hat nämlich nicht nur Omamas Gemüsebeet zertrampelt, sondern auch noch etwas verloren. Etwas Riesengroßes: ein Elefantenbaby! Für Tafiti und Pinsel ist klar, dass das Baby so schnell wie möglich zu seiner Herde muss. Aber das stellt die beiden Freunde vor eine wahrhaft schwere Aufgabe …

Der gute Riese

Der gute Riese

Schon immer erzählt Billys Großvater von einem Riesen. Er soll mitten unter ihnen im Städtchen Ziegelhausen wohnen, über alle wachen und heimlich gute Taten vollbringen. Aber Billy glaubt davon kein Wort. Ein Riese, mit Händen so groß wie Tischplatten und Füßen so groß wie Ruderboote, der kann doch gar nicht unbemerkt bleiben! Oder hat Billy nur nicht genau hingeschaut?

Jim ist mies drauf

Jim ist mies drauf

Jim ist mies drauf: Die Sonne scheint zu hell, der Himmel strahlt zu blau und die Bananen schmecken zu süß! „Vielleicht hast du schlechte Laune“, vermutet sein Freund Nick. Doch Jim ist sich sicher: „Ich hab KEINE schlechte Laune!“ Als seine Freunde versuchen ihn aufzumuntern – „Hüpf auf und ab!“, „Tanze!“ oder „Mach ein Nickerchen!“ – stürmt er wütend davon. Nichts scheint zu helfen. Kann es also sein, dass er einfach mal einen schlechten Tag hat?

Das Farbenmonster

Das Farbenmonster

Mit dem Farbenmonster lernen Kinder ihre Gefühle kennen, sie auszudrücken und dadurch auch sie zu kontrollieren. Dies erklärt den großen internationalen Erfolg dieses Buchs der Kunsttherapeutin Anna Llenas. Das Farbenmonster kann fröhlich sein wie goldgelber Sonnenschein oder traurig und zurückgezogen wie ein stiller blauer See oder rot vor Wut. Und das ist auch gut so. Nur alles auf einmal, wütend und fröhlich und traurig, das ist überhaupt nicht gut. Deshalb lernt das Farbenmonster, seine Gefühle nach Farben zu ordnen. Anna Llenas hat ein Kinderbuch geschaffen, das Kindern dabei hilft, Gefühle bewusst wahrzunehmen, und diese erlebbar veranschaulicht. Farben und Gefühle zum Anschauen und Begreifen.

Der kleine Mann aus dem Eis

Der kleine Mann aus dem Eis

Stellen wir uns vor, Ötzi taut in unserer Zeit auf und bemerkt erstaunt, dass sich alles um ihn herum verändert hat: Es gibt kleine Sonnen auf Pfählen, Wege aus glattgeschliffenen Felsen, sprechende Kiesel und Häuschen auf Rädern! Eine freundliche Familie nimmt ihn auf, und Ötzi teilt ihren Alltag, geht in die Schule, in den Kindergarten und ins Büro. Dabei erkennt er, dass es neben allem Wundersamen sehr viele Gemeinsamkeiten gibt. Eine Bildergeschichte, die Kindern Wissen über die Welt von vor 5000 Jahren vermittelt und einen neuen Blick auf die Gegenwart schenkt.