fbpx

#wirlesenzuhause – unter diesem Hashtag haben wir den ganzen April über und bis in die ersten Tage des Mai hinein für euch vorgelesen. Oder besser gesagt unsere fantastischen Vorleserinnen und Vorleser! Das Corona-Virus hatte uns quasi dazu gezwungen, eine Alternative zu den üblichen Lesestunden in Büchereien, Familienzentren und Co. ins Leben zu rufen. Den ganzen Weg von der Idee bis zur Umsetzung der digitalen Lesestunden könnt ihr im Blog nachlesen. Dort schauen wir auf die Highlights der ersten zwei Wochen der Aktion zurück. Aber wartet mal, Vorlesegeschichten einfach zu Hause mit der Familie anschauen … das klingt doch eigentlich auch in Zeiten ohne Epidemie ziemlich gemütlich! Das zumindest, haben wir uns gedacht, als wir das neue Angebot “Librileo 2.0” für euch ausgetüftelt haben. Bevor wir euch verraten, um was es da genau geht, wollen wir aber noch einmal auf die letzten drei Wochen von #wirlesenzuhause zurückschauen. 

 

Vielfältige Themen und prominente Unterstützung

 

Weil unsere Aktion viele großartige Unterstützerinnen und Unterstützer gefunden hat, konnten wir seit Ostern weitere sieben Lese-Videos auf unseren Kanälen hochladen. Für uns zumindest war jedes davon ein Highlight! Besonders haben wir uns gefreut, Vorleserinnen und Vorleser aus den unterschiedlichsten Bereichen gewinnen zu können. Ob Film, Fernsehen, Instagram-Blogs oder sogar Politik – alles war vertreten. Auch thematisch gab es eine kunterbunte Palette. Peggy von der Zeitschrift “Baby und Familie” hat ihre Geschichte über einen kranken Baum vorgelesen, beim Juso-Chef Kevin Kühnert ging es beim Karneval im Zoo drunter und drüber. Schauspieler Alexander Koll hat euch mit der Spinne Widerlich vertraut gemacht und seine Kollegin Franziska Arndt hatte einen richtigen Märchen-Klassiker im Gepäck, nämlich die Prinzessin auf der Erbse. Eine Lesestunde der besonderen Art hat KiKa-Moderatorin Tanja Mairhofer für euch vorbereitet: Bei einer Yoga-Traumreise konntet ihr für ein paar Minuten einfach mal die Seele baumeln lassen. Wie das Kuscheln erfunden wurde, habt ihr bei Pia erfahren, und bei Kevin haben wir den Familienalltag mit zwei Vätern kennen gelernt.

An dieser Stelle möchten wir all unseren Unterstützerinnen und Unterstützern noch einmal ein riesen Dankeschön aussprechen! Ohne euch hätten wir dieses Angebot nie umsetzen können. Ganz nach dem Motto “Wenn’s am schönsten ist, soll man aufhören!” ist unsere Aktion #wirlesenzuhause nun zu Ende. Doch keine Angst! Alle Lese-Videos könnt ihr euch auf Facebook, Instagram und unserem Blog noch ganz oft anschauen. Und außerdem gibt es da ja noch unser neues Projekt … 

 

Librileo bekommt eine dritte Säule! 

 

Wenn uns jemand gefragt hat, was Librileo ist, haben wir oft geantwortet: “Librileo ist ein Leseförderprogramm mit zwei Säulen: Bücherboxen und Lesestunden”. Diese beiden Komponenten wird es auch in Zukunft weiter geben. (Wir alle drücken die Daumen, dass unsere Lesestunden vor Ort bald wieder stattfinden können!). Ganz bald wird aber auch noch eine dritte Säule unser Programm ausmachen: Librileo 2.0. Unter diesem Motto wird es Lesestunden für unsere Mitglieder auch online geben. Warum? Weil wir denken, dass das auch nach der Corona-Krise für viele Familien ein attraktives Zusatzangebot ist! Tatsächlich ist die Idee bei uns schon früher einmal aufgekommen. Und wann wäre ein perfekter Zeitpunkt sie umzusetzen, wenn nicht jetzt? 😉 

 

Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren

Ähnlich wie bei den großen Streaming-Diensten könnt ihr die Lese-Videos dann on Demand auf unserer Homepage anschauen. Als Mitglied bekommt ihr dafür ein Passwort, mit dem ihr euch in einem geschützten Bereich einloggen könnt. Die meisten Videos werden 1-2 Jahre online sein, sodass eure Kids ihre Lieblings-Videos unendlich oft anschauen können! Wie bei unserer #wirlesenzuhause-Aktion freuen wir uns, auch bei diesem Angebot wieder starke prominente Unterstützung gewonnen zu haben. Wer genau für euch vorlesen wird, wird noch nicht verraten, nur so viel: Einige bekannte Gesichter aus Film und Fernsehen sind dabei! 

Anders als bei den Videos auf Instagram und Facebook sind wir aber ein wenig ehrgeiziger geworden, was die technische Qualität angeht. Um ein optimales Bild und einen einwandfreien Ton für euch zu garantieren, sind einige Kolleginnen und Kollegen gerade mächtig fleißig. Mit unserem Lesebus, den wir kurzerhand in ein Drehstudio umfunktioniert haben, sind sie seit einigen Tagen in Berlin unterwegs. Die ersten Videos sind bereits im Kasten! 

 

Bald geht’s los – dran bleiben lohnt sich!

 

Ihr habt noch keine Librileo-Mitgliedschaft, seid jetzt aber neugierig geworden? Kein Problem! Auf unserer Homepage könnt ihr direkt auf der Startseite einen Antrag ausfüllen. Infos zu den Bücherboxen und Lesestunden findet ihr natürlich auch. 

Wir bei Librileo sind schon ziemlich hibbelig und können es kaum erwarten, den neuen Video-Bereich auf unserer Homepage für euch freizuschalten. Damit alles sitzt, müssen wir uns aber noch ein paar Tage gedulden. Wir hoffen, dass wir euch mit der neuen Idee eine Freude machen können. Auf unseren sozialen Netzwerken werden wir euch natürlich sofort informieren, wenn’s richtig losgeht. Also bleibt dran! <3